logo

"Wissenschaftliches Verständnis und Entwicklung bildbasierter Technologien zur Erkennung und Übersetzung kontinuierlicher Gebärdensprache"

Partner und deren Aufgaben

Die Arbeitsgemeinschaft besteht aus vier Forschungszentren, einem bedeutenden industriellen Partner und einem Verband, welcher die gehörlose Kulturgemeinschaft als Endnutzer repräsentiert. Das Projekt wird auf der technischen Seite von CRIC und auf der finanziellen Seite von der RWTH Aachen koordiniert.

Die vier Forschungszentren und ihre Hauptaufgabenbereiche sind im folgenden Bild verdeutlicht:

Wissenschaftliches Verständnis von Gebärdensprache (phonetische Marker, Gebärden- und Satzgrenzen, Koartikulation, etc.)

Merkmalsextraktion (Bildanalyse)

Gebärdenspracherkennung und -Übersetzung

Systemintegration und Frameworkentwicklung

Obwohl das Projekt keine Entwicklung eines kommerziellen Produkts zum Ziel hat, wird eine zukünftige Nutzung der Projektergebnisse sowohl in der Aufsetzung des Systems als auch während der Technologieentwicklung berücksichtigt. Dazu werden Telefonica I+D als bedeutender industrieller Partner mit grossem Interesse für SignSpeak-Technologie und die Europäische Union der Gehörlosen als Repräsentanten der Gehörlosen Gemeinschaft als Endnutzer in die Projektgemeinschaft einbezogen.

TelefonicaEUD

Copyright 2011 © SIGNSPEAK CONSORTIUM. All rights reserved.